Beruf und Berufung

 Ich freu mich, dass Sie sich für mich und meine Arbeit interessieren.

Im Jahr 2001 begann meine therapeutische Tätigkeit, deren ich mich stätig leidenschaftlich mit Körper, Seele und Geist widme.

Es ist immer wieder eine Herausforderung, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken und ich Sie mit aufrichtigem Interesse, Zuwendung, Achtsamkeit, Loyalität und all meinen persönlichen und fachlich-therapeutischen Erfahrungen  auf dem Weg zur Gesundheit begleiten darf.

mein Name ist Olga Miljus, ich bin 1975 in Kasachstan geboren und seit 1993 lebe ich im wünderschönen Bayern


Nach abgeschlossener Berufsausbildung und erfolgreichem Staatsexamen, im Jahr 2001, durfte ich den Beruf Masseurin und med. Bademeisterin ausüben.

So hat mein beruflicher Werdegang seinen Lauf genommen. In all den Jahren habe ich zahlreiche Erfahrungen gesammelt und neue fachliche Kenntnisse erlangt.

an dieser Stelle die Kurzfassung:

  • 2002  Weiterbildung Lymphdrainage und komlpexe Entstauungstherapie an der Földischule München.
  • 2004  Ausbildung zum orthopädischen Rückenschulleiter nach Dr. Brügger am Prolife Institut
  • 2005 Ausbildung zum med. Nordic Walking Trainer an der Vodderakademie 
  • 2006-2007 Cranio-Sacral-Therapie Ausbildung am Lehrinstitut Kerr 
  • 2007 Therapie des Lymph- und Immunsystem mit osteopathischen Ansätzen an der Akademie am DFO (deutschen Fortbildungsinstitut für Osteopathie)
  • 2007-2009 Anpimomai (ausgleichende Punkt- und Meridianmassage Ausbildung an der Akademie der Heilkunst 
  • 2009-2013 folgten dann noch einige weitere Seminare der Akademie der Heilkunst 
  • 2014 Weiterbildung für Lymphtaping nach Medical Taping Concept und Medi-Taping energetisch-physiologisches Taping.
  • 2016 erfolgreich bestandene amtsärztliche Prüfung zur Heilpraktikerin,

danach war klar, dass der Traum einer eigener Praxis sich jetzt erfüllen kann!

Der Weg meiner Berufung ist zwar noch nicht zu Ende, jedoch bin ich endlich angekommen! Worüber ich sehr glücklich und bereit bin jetzt neue

Herausforderungen anzunehmen. 

In den nächsten drei Jahren werde ich Traditionelle chinesische Medizin erlernen und die vorhandenen osteopathischen Kenntnisse um Weiterbildungen der Fascientechniken und Organbehandlung erweitern.